Die Welt zu Gast bei Juergen

Mach' ein Bild von der Welt, eh' sie vergeht!

Bombenstimmung!

“Wenn man in ein Flugzeug steigt, sollte man auf jeden Fall immer eine Bombe bei sich tragen. Die Wahrscheinlichkeit, dass EINE Bombe an Bord ist, ist schon sehr gering, die Wahrscheinlichkeit, dass ZWEI Bomben an Bord sind, ist hingegen sehr viel geringer.”

Dieses Zitat von [Laurie Anderson] – man mag mich gerne korrigieren – für das ich auch leider keinerlei Beweis in dem von mir einsehbaren Teil des Internets finde – wurde in Zeiten meiner späten Jugend immer gern kolportiert, wenn es darum ging, Statistiken, soziologische Erkenntnisse oder absurde Einschnitte in Privatsphäre und persönliche Freiheit infrage zu stellen oder zu karikieren. Und ich habe es gern benutzt, um meine Sicht auf bestimmte Aspekte des Themas “Empirische Bewiskraft willkürlicher Behauptungen” zu illustrieren. Ich liebte daran stets die absurde Ironie, die in der Aussage steckt und die beim – hoffentlich genaueren Nachdenken – dazu führt, dass man sich dem einen oder anderen Thema vielleicht objektiv oder wenigstens von einem anderen Standpunkt aus zu nähern bereit ist. Aber das hier geht zu weit.

Tag der Arbeit!

Tag der Arbeit

Ich hatte heute einen entspannten und trotzdem sehr produktiven ersten Mai. Vor allem weil ich mich von allem fern gehalten habe, was in Berlin diesen Tag ausmacht. Hier ein kurzes Protokoll:

Aufgewacht * Blick auf’s Handy * Uhrzeit für zu früh empfunden * Liegengeblieben * Nach einem Buch gegriffen * Festgestellt, dass die Brille auf dem Schreibtisch liegt * Mich alt gefühlt * Nach dem iPad gegriffen * Festgestellt, dass der Akku noch für eine Sendung in der Mediathek reicht * Neo Magazin Royale geschaut * Hin und wieder gelacht * Aufgestanden *